OneHelp!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die terzStiftung zeichnet verdiente Persönlichkeiten aus.

E-Mail Drucken

Um die Gemeinschaft unter den Mitgliedern zu pflegen, Gespräche bei geselligem Beisammensein zu ermöglichen und mehrere Generationen zu verbinden, hat die gemeinnützige terzStiftung am Donnerstag, 1. September 2011, in der „Alten Börse“ in Zürich die terzGala veranstaltet. In diesem Rahmen hat terz Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um den Gedanken der Stiftung verdient gemacht haben. Hauptsponsor war der strategische Stiftungspartner Swisscom, aber auch Generali unterstützte den Anlass finanziell.

Ein Konzert des mit guten Gründen sehr bekannten Trios Artemis und ein Auftritt des Balancekünstlers Rigolo fesselten die Gäste. Gegliedert wurden die Auftritte durch einen Apéro riche. Die Moderation übernahm Barbara Wenk, die Leiterin des Bildungs- und Erlebnisprogramms terzAktiviva. Deutlich mehr als hundert Gönner/-innen und Gäste waren der Einladung gerne gefolgt.

Die terzStiftung ist Interessenvertreter und Generaldienstleister für reifere Menschen. Diese haben nicht die gleichen Bedürfnisse wie Junge, doch nützt es der älteren Generation, wird es den Jüngeren nicht schaden. Durch über 250 terzScouts werden Dienstleistungen und Produkte auf Benutzerfreundlichkeit und Generationenverträglichkeit getestet.
Stefanie Dettling wird vom terzStiftungsgründer René Künzli geehrt

Als Vorbild, Ausbildner und permanente Ansprechperson der terzScouts wurde Walter Wenk für die ehrenamtliche Leitung der terzScouts geehrt.

Wenk akquiriert Firmen und Organisationen für verdeckte Tests und koordiniert die Einsätze der terzScouts. Wolfgang Haschka wird ausgezeichnet als Gesicht der terzScouts. Haschka ist terzScout der ersten Stunde und war bei sämtlichen Einsätzen mit grossem Engagement dabei. Für ihren vorbildlichen Generationen verbindenden Einsatz bei der Campus-Studie über Barrierefreiheit wird Stefanie Dettling geehrt. Barbara Wenk wird für die ehrenamtliche Leitung des Bereiches terzAktiviva ausgezeichnet. Mit Hingabe organisiert sie Events und koordiniert diese mit den terzPartnern und Sponsoren.
Die reifere Generation wird in vielen Bereichen abgewiesen, ihre Anliegen und Bedürfnisse werden noch zu oft ignoriert. Die terzStiftung will mit den verdeckten Einsätzen diesen Menschen eine Stimme geben. Weitere Informationen: www.terzstiftung.ch oder Tel: 0800 123 333