OneHelp!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Schöne Erinnerungen an 2010

E-Mail Drucken

von Wolf Buchinger

Im Jahr 2110 werden die Kinder fragen:

Was ist Geld?
Den Franken gibt es nur noch im Museum, gleich neben den römischen Münzen. Jeder Kauf und jede Leistung wird körperintern verrechnet. Wer zu viel ausgibt, wird mit Nahrungsentzug bestraft, wer unnötig zu viel verdient, erhält elektronische Schläge, wer nicht arbeiten will, bekommt automatisch Motivationsinfusionen.
Zukunft

Was ist Arbeit?
Der Mensch als arbeitendes Wesen ist von Investoren gänzlich wegrationalisiert worden. Jeder besitzt nun mehrere Roboter („Rent a Robo“), die alle Arbeit erledigen, vermietet sie und kontrolliert sie computerunterstützt in Pausen zwischen Raumschiffsurfen und Mondhochsprung, den beliebtesten Sportarten des Jahres.


Was ist Krankheit?
Dank intravenöser Microsonden werden automatisch Krankheiten im Frühstadium an das Europäische Diagnosezentrum in Bümpliz gemeldet und an ehemaligen EC-Automaten gemeldet, wo gratis und in Sekundenschnelle via Microstecker der Fehler korrigiert wird. Der Mensch wird nun durchschnittlich 124.5 Jahre alt. Tendenz steigend.

Was ist Schreiben?
Dank sprachgeführter Interaktionen und automatischen Synchronübersetzungen verständigen sich die Menschen ausschliesslich mündlich. Wichtige Passagen werden auf Knopfdruck ausgedruckt. „Ikea worldwide“ hat ein Sprachmodul in jedem Billy-Regal zum selbständigen Aufbau eingebaut. Schreiben können noch drei Prozent der Bevölkerung: Chefprogrammierer, Notare und Imame.

Was ist Kirche?
Nur ganz wenige Restbestände von alten Kirchenbauten sind noch vorhanden und werden als Lagerhäuser und Gross-Schnell-Imbisse genutzt. In jeder Stadt, in jedem Dorf dominiert die Moschee, die immer 30 Meter höher sein muss als das höchste Haus. Ehemalige Lidl- und Migrosbauten sind nun Koranschulen, in die man gerne geht, denn Essen und Trinken sind gratis und die mit Tanzeinlagen und Popsongs umrahmten Predigten der Imame sind sehr beliebt.

Was ist Schule?
Jedes Dorfmuseum hat noch ein kleines Klassenzimmer als Nostalgieobjekt. Heute geben hinter dem Nabel implantierte Micro-Chips alles Wissen und Sozialverhalten weiter. Alle fünf Jahre werden sie gewechselt, so dass jeder Mensch egal welcher Altersstufe sein entsprechendes Modul mit den neuesten Informationen und den aktuellen politischen Richtungen hat. Missbrauch ist nicht mehr möglich, denn alle sind auf hohe Lebenszufriedenheit programmiert.

Was ist Sex?
Nur noch in alten Filmen kann man das mühsame Flirten und das hoch anstrengende Zeugen von Kindern sehen. Heute datet man Nabel an Nabel die Kompetenz zum positiven Zusammenleben ab, spricht eine Vertragsformel nach und ist für drei Monate ein Paar, doch die meisten trennen sich schon nach einigen Tagen wegen den elektronischen Differenzen. Kinder werden nach Mass in der Retorte mit maximalen zeitgemässen körperlichen und geistigen Fähigkeiten erzeugt. In Mode ist gerade das Kind mit grossem Nabel, in den mehrere Chips hineinpassen.

Was ist Freiheit?
Ein dummer Gedanke der Menschen über Tausende von Jahren: wenn jeder das tun und lassen will, wie er es selbst am besten hält, kommt es zur Verschwendung von Mitteln auf höchstem Niveau. Heute hat jeder seinen ihm zustehenden Platz in der Gesellschaft und ist nach seinen Möglichkeiten maximal und kontrolliert eingesetzt. Es gibt nun auch keine störenden Gedanken mehr an besseres Leben oder Unzufriedenheit über irgendetwas.

Was ist Satire?
Die doppelte Bedeutung eines Textes oder das Lachen über eine künstliche konstruierte Begebenheit wird heute mit elektronischem Zwicken der Bauchmuskeln bestraft. Es genügt die Klarheit und einzige Bedeutung von Gesagtem und Geschriebenem, so wird das Leben einfacher und direkter. Alles Unnötige ist 2054 ausgemerzt worden, auch die alte, unnötige Gazette „Nebelspalter“. Sie darf nur noch von Wissenschaftlern gelesen werden, die den doppelten Unkritik-Chip eingepflanzt haben.

Was ist Hoffnung?
Sorry, dieses Wort gibt es seit 2065 nicht mehr, es ist ausgelöscht und wir können es nie mehr rekonstruieren.

Nebelspalter 8/09

www.wolf.buchinger.ch
www.kernbeissers.ch