OneHelp!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Jahresrückblick 2011 von Wolf Buchinger

E-Mail Drucken

Exklusiver Vorabdruck

Jahreshoroskop

11. Januar: der Kachelmann-Prozess nimmt die entscheidende Wendung! Es war nicht er, sondern sein Hund. Klarer Freispruch.

8. Februar: Die Schweiz ist verwirrt. Der „Blick“ findet heraus, dass Didier Burkhalter irgendwann als Bundesrat gewählt woren sein soll und mittlerweile für das Innere zuständig sei. Titel: „Didier Couchehalter?“

27. März: Kurt Felix schenkt sich zu seinem 70. Geburtstag seinen eigenen TV-Sender: „FXTV“ und sendet vor Mittag Paolas gesammelte

Videoclips, danach seine eigenen alten Sendungen.


22. April, Karfreitag: Rechtzeitig zu Ostern geht der längste Winter seit der Klimaerwärmung zu Ende, seit vier Monaten steigt das Thermometer zum ersten Mal über 0 Grad.

21. Mai: Roger Federer hat genug vom Verlieren auf Sandplätzen und baut in Afrika 60 Sandplätze, auf denen er das ganze Jahr trainieren wird.

12. Juni: Peter Sauber gewinnt den „Grand Prix rund um Montmartre“. Paris Hilton lag unter den Vordersitzen und führte seinen Steuerknüppel.

29. Juli: Der Euro steht zum Franken 1:1. Bern führt zwangsweise den Euro als Landeswährung ein, weil 90% aller Schweizer billig in der Europäischen Union Ferien machen und dort bleiben wollen wegen den günstigen Lebensbedingungen.

7. August: die Alpin-Ski-WM in Abu Dhabi geht erfolgreich zu Ende, die Sheiks sind zufrieden, weil sie „es denen in Katar gezeigt haben, dass sie noch mehr leisten können“.

21. September: Bundespräsidentin Calmy-Rey kommt von einem Staatsbesuch in Oman nicht mehr zurück. Zitat: „Hier bleibe ich für immer, hier versteht man mich.“ Die Schwiez atmet auf.

17. Oktober: FDP-Präsident Westerwelle muss in die Schweiz fliehen, weil seine Parteifreunde ihn nach vier verlorenen Wahlen steinigen wollen. Er wird das erste prominente Opfer der Zwangsrückschaffung krimineller Ausländer.

27. November: Alt Bundesrat Blocher erhält den Friedensnobelpreis. Begründung des Komitees: „Er hat es als Einziger auf dieser Welt geschafft, Frieden mit seinem Volk zu finden, indem er unfriedliche Ausländer nach Hause fahren lässt.“

25. Dezember: Der Papst verschluckt sich an einem Kondom und wird gerade noch gerettet. Kardinal Koch entschuldigt ihn: „Er wollte selbst feststellen, ob er wirklich nach Erdbeeren schmeckt.“


Nebelspalter Nr. 20/2010

www.wolf-buchinger.com 

www.kernbeissers.ch