OneHelp!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kunst & Kultur

Manager sind nun vogelfrei

E-Mail Drucken

von Wolf Buchinger

In Frankreich sperrt man sie tagelang im Büro ein, wenn sie Entlassungen ankündigen, in Österreich buddelt man die Särge ihrer Eltern aus, in der Schweiz kommen sie vor Gericht, in China bringt man sie um. Dies ist das Ende einer selbstherrlichen Zeit, in der Führungskräfte oft tun und lassen konnten, was sie wollten. Ein Traumberuf wird gefährlicher als Cop im Hafen von San Francisco.
Manager der Teppichetage

Solche brutalen Aktionen von unterdrückten und schlecht behandelten Menschen stehen in Jahrtausende alter Tradition. In Ägypten,

Weiterlesen...
 

Schöne Erinnerungen an 2010

E-Mail Drucken

von Wolf Buchinger

Im Jahr 2110 werden die Kinder fragen:

Was ist Geld?
Den Franken gibt es nur noch im Museum, gleich neben den römischen Münzen. Jeder Kauf und jede Leistung wird körperintern verrechnet. Wer zu viel ausgibt, wird mit Nahrungsentzug bestraft, wer unnötig zu viel verdient, erhält elektronische Schläge, wer nicht arbeiten will, bekommt automatisch Motivationsinfusionen.
Zukunft

Was ist Arbeit?
Der Mensch als arbeitendes Wesen ist von Investoren gänzlich wegrationalisiert worden. Jeder besitzt nun mehrere Roboter („Rent a Robo“), die alle Arbeit erledigen, vermietet sie und kontrolliert sie computerunterstützt in Pausen zwischen Raumschiffsurfen und Mondhochsprung, den beliebtesten Sportarten des Jahres.

Weiterlesen...
 

Schnellkurs für Appenzeller

E-Mail Drucken

Über den Umgang der Appenzeller mit fremden Fötzeln

Wolf Buchinger

Historisch gesehen haben die Appenzeller instinktiv alles richtig gemacht: während der Völkerwanderung wollte sie wahrscheinlich niemand in unmittelbarer Nachbarschaft, nicht nur, weil sie gerüchteweise von den Hunnen abstammen sollen, sondern weil sie immer sehr, sehr misstrauisch gegenüber allem Fremden waren. Sie wollten nur sich selbst sein (also ganz moderne Menschen) und kapselten sich hinter den Bergen in weit voneinander liegenden Gehöften ab, selbst der nähere Nachbar war suspekt. Im Laufe der Jahrhunderte blieben sie mehr oder weniger unter sich selbst, nur hie und da machten sie Ausflüge in die fruchtbaren Wiesen des Vorarlberg, wo sie ihre ganz spezielle Art mit Sensen und Dreschflegeln durchsetzten, denn die dortigen Bauern wollten ihr Gras partout nicht freiwillig hergeben.
Appenzeller und seine zurückerhaltene Kuh

Weiterlesen...
 

Reise spezial:

E-Mail Drucken

Nebelspalter 8/09
Wolf Buchinger

Wir schicken Sie in die Wüste

Endlich ist es uns gelungen, als erstes nicht registriertes Reisebüro der Schweiz, die ultimative Wüstentour zu organisieren: eine Woche libysche Wüste mit einem Programm für die verwöhntesten Ansprüche.
Fata Morgana

Einige Highlights:

Weiterlesen...
 


Seite 6 von 23